TUXGUARD bietet Hotspot für den CeBIT Open Source Park an

TUXGUARD, Hersteller von Business Firewall Appliances, stattet auf der CeBIT 2010 in Halle 2, Stand D38 den Open Source Park von Messepartner Pluspol GmbH mit seinen Security Produkten aus.

Für das Projekt wurde TUXGUARD von dem Veranstalter des Open Source Gemeinschaftsstandes, dem Koblenzer Unternehmen Pluspol GmbH beauftragt, neben der Einrichtung des HotSpots auch die Vernetzung mit Router und Firewall zu leisten. Pluspol, der Netzkapazitäten bündelt und daraus Kommunikationsprodukte und -services für Geschäftskunden schnürt, verhilft somit den beteiligten Ausstellern zu besten und zahlreichen Messekontakten.

Gerade das Phänomen Open Source verkörpert ideal das Titelthema der CeBIT 2010 „Connected Worlds“. Das Prinzip der freien, quelloffenen Entwicklung im Teamwork vieler freiwilliger Helfer, die weltweit miteinander an ihren Projekten arbeiten, ist zum Erfolgsmodell geworden. Auf seinem Siegeszug hat Open Source mittlerweile in die meisten Unternehmen und öffentlichen Institutionen Einzug gehalten. Freie und quelloffene Software wird inzwischen auf allen Ebenen eingesetzt. Die quelloffene Software gewinnt gerade bei den mittelständischen Firmen zunehmend an Bedeutung.

Zum zweiten Mal nach 2009 öffnet der Open Source Park anlässlich der CeBIT 2010 seine Pforten und positioniert das Thema „freie und offene Software“ als eigenen Schwerpunkt. Nach dem großen Erfolg im vergangenem Jahr präsentiert die „CeBIT Open Source“ in Halle 2 Entwicklungen noch größer als zuvor. Die große Gemeinschaftsausstellung, rund um offene und freie Software-Lösungen, ist in diesem Jahr zentral und prominent in der Halle 2 der CeBIT zu finden.

Für alle Interessenten, die die Leistungsfähigkeit des TUXGUARD HotSpots austesten möchten, besteht die Möglichkeit, einen Demo-Zugang in Halle 2, Stand D38 kostenfrei zu erhalten.

Kommentieren

Get Adobe Flash player